Home
Warum
Geschichte
Nordböhmen
Theorien
Vorfahren
Biografien
Nachnamen
Orte
Tichlowitz
Neuigkeiten
Orte um Tichlowitz
Babutin
Jakuben
Mühlörzen
Nieder-Wellhotten
Ober-Wellhotten
Pschüra
Rittersdorf
Wittine
Tipps & Links
Gästebuch

Orte der heutigen Dorfgemeinschaft Tichlowitz 

Die Gemeinde Tichlowitz bestand aus 5 Ortschaften: 1. Tichlowitz mit den Ortsteilen Kaute und Hörnl; 2. Nieder-Wellhotten mit den Ortsteilen Humpreska, Weberberg und Sperlingstein; 3. Ober-Wellhotten; 4. Pschüra; 5. Mülhlörzen.

Mundartliche Aussprachen der Ortsnamen: "Tichlwitz" "Nera-Wellhottn" mit "Humbrasse" "Wewabar" "Spalchsteen" Ejwa-Wellhottn"; Pschiere" mit "Koullouch";"Milirschn"

Die Gemeinde Babutin bestand aus der Ortschaft Babutin und den Ortsteilen Seidelmühle und Sperlingstein. Mindartlich sprach man Babutin mit "Baatn" und "Spachsteen" aus. Heute fühlen sich die "alten" Babutiner in der Dorfgemeinschaft Tichlowitz zu Hause.

Das Dorf Rittersdorf war früher ebenfalls selbstständig. Man sprach es "Rittaschdarf" aus.

Wittine gehörte schon zum Kreis Aussig. Es liegt hoch gelegen. Von dort aus hat man einen wundervollen Rundblick.

Jakuben ist der jüngste Ort in der Ortsgemeinschaft Tichlowitz.

 

Die Texte wurden auszugsweise aus den Büchern "Unvergessene Heimat" und aus "Der Heimatkreis Tetschen Bodenbach" entnommen.


Martin Jahnel | jahnel@t-online.de